Werkstatt-Service innerhalb 3 Stunden Reifen-Service innerhalb 3 Stunden ohne Termin 0231/3971983
Werkstatt-Service innerhalb 3 Stunden Reifen-Service innerhalb 3 Stunden ohne Termin0231/3971983

Welches Fahrradschloss ist für sie das beste bzw. richtige und gleichzeitig wirklich sicher im Alltag

Fahrrad anschließen statt nur abschließen
Damit ihr Fahrrad noch da ist, wenn sie zurückkommen…

 

Kennen sie das ungute Gefühl, wenn sie ihr Fahrrad nur mal eben kurz abstellen und nur mal eben zum Bäcker rein gehen. Auf der einen Seite denken sie hoffentlich wird es nicht geklaut – und im Moment danach „Wird schon gut gehen“.

 

Doch nicht immer ist es Bequemlichkeit das uns ein schlechtes Gefühl macht, auch dann wenn das Fahrrad abgeschlossen wurde. Nicht immer ist ein bewachter Fahrradabstellplatz vorhanden.

Es gibt viele kleine bis mittlere Bahnhöfe oder Orte die nicht einen ganz so guten Ruf haben, schlecht beleuchtet sind und an denen sehr wenig Publikumsverkehr herrscht. Die idealen Standorte für Fahrraddiebe um sich ihr Fahrrad unter den Nagel zureißen.

 

Fahrraddiebstähle fallen in 2 Hauptkategorien

  1. Gelegenheitsdiebstähle
  2. geplante Beschaffungskriminalität

 

Die gute Nachricht: Sie können gegen beides etwas machen – mit dem richtigen Fahrradschloss und der korrekten Art des anschließens.

 

Es gibt in Deutschland ca. 72 Mio. Fahrräder und von denen werden tausende im Jahr geklaut.

 

In Magdeburg lag die Zahl der geklauten Fahrräden im Jahr 2014 bei ca. 1638 Diebstähle. Das war Platz 1 in Deutschland. Am niedrigsten war die Zahl der gestohlenen Räder in Remscheid mit 57 Diebstählen. Die Stadt Dortmund lag im Mittelfeld mit 765 entwendeten Fahrrädern.

 

Ein enormer wirtschaftlicher Schaden, wenn man von einem durchschnittlichen Kaufpreis von 528 € in 2014 bzw. 661 € in 2015 ausgeht.

 

Der Verlust eines Fahrrades tut nicht nur im Portomonnaie der Betroffenen weh. Gerade für Radler die ihr Fahrrad regelmäßig im Alltag nutzen, für Fahrten zur Arbeit, in der Freizeit oder zum Einkaufen sind erhebliche Einschränkungen im Alltag bezüglich der Mobilität nicht zu verachten.

 

Diese 2 Regeln helfen Ihnen für ein gutes Gefühl

 

Finden sie das richtige Fahrradschloss für ihr Fahrrad und die Alltagssituationen in denen sie ihr Fahrrad abschließen.

 

Damit sie den passenden Fahrradschlosstyp für sich finden, hier eine kleine Anregung.
Gehen sie den Alltag mit ihrem Fahrrad durch und überlegen sie

 

  • wo sie ihr Fahrrad abschließen
  • wie sie es abschließen können
  • wie oft sie ihr Fahrrad am Tag abschließen
  • wie sicher die Orte sind an den sie ihr Fahrrad abstellen
  • wie lange sie ihr Fahrrad unbeaufsichtigt lassen

 

Aus diesen unterschiedlichen Faktoren läßt sich ein Nutzungsprofil für sie erstellen und es lässt sich ableiten wie sicher ihr neues Fahrradschloss sein muss und was für eine Art Fahrradschloss es sein soll.

 

Hier ein Beispiel:

Sie fahren Hauptsächlich mit ihrem Fahrrad zur Arbeit und haben dort eine gute Möglichkeit ihr Fahrrad an einem Fahrradständer abzuschließen.  Der Platz macht einen seriösen Eindruck, es gibt normalen Besucherverkehr und der Fahrradständer ist nah an einem  Gebäude.

 

Hier ist ein niedriges bis mittleres Diebstahlrisiko vorhanden.

 

Wie sieht die Situation aus, wenn sie ihr Fahrrad zu Hause abstellen?
Die meisten Fahrräder die geklaut werden, werden von privaten Grundstücken bzw. aus Kellern geklaut die mehr oder weniger ohne große Probleme jeder erreichen kann.

In solchen Situationen werden Fahrräder nur schlecht bis überhaupt nicht gesichert Oft fehlen auch die passenden Möglichkeiten zum anschließen.

 

Hier ein weiteres Beispiel:

Sie sind Pendler und nutzen das Rad um zum Bahnhof zu fahren. Hier steht ihr Fahrrad stundenlang unbeaufsichtigt. Möglicherweise sogar über Nacht.

 

Hier besteht ein sehr hohes Risiko für einen erfolgreichen Diebstahl.

 

Hier kümmert sich keiner darum, was wer an welchem Fahrrad macht.

 

Billige Schlösser sind oft in weniger als 20 Sekunden geknackt – ungefähr die gleiche Zeit die sie benötigen würden, um das Fahrradschloss mit ihrem Schlüssel zu öffnen. Nur nutzen Fahrraddiebe eher Bolzenschneider oder Schraubenzieher um das Schloss schnell zu öffnen.

 

Ein Fahrraddieb erkennt in Sekunden die sichersten und besten Fahrradschlösser und ob e das Schloss schnell und einfach knacken kann. Bei Fahrradschlössern mit mittlerem bis hohen Sicherheitslevel ist der Aufwand in der Regel zu hoch für den Fahhraddieb.

 

Deshalb sollten sie beim Kauf eines Fahrradschlosses immer etwas wie ein Dieb denken.
Diese Faktoren halten Diebe von einem Versuch ab, ihr Fahrrad zu klauen

  • der Zeitaufwand
  • die Aufmerksamkeit die er erregen würde
  • die Kraft bzw. Gewalt die er aufwenden müss
  • die Größe der Werkzeuge die zum Einsatz kommen müssen

 

Kurz gesagt: Kaufen sie ein Fahrradschloss eines Markenherstellers wie Abus oder Trekstore mit einem hohem Sicherheitslevel.

 

Prinzipiell gilt für ein sicheres Fahrradschloss: Investieren sie ca. 10% des Fahrradkaufpreises in ein Fahrradschloss.
Beachten sie diesen Rat, sind sie bei den genannten Herstellern auch in der richtigen Sicherheitsstufe zum Schutz ihres Rades.

 

Mit diesen Infos finden sie nicht nur das beste Fahrradschloss, sondern auch das Sicherste.

 

Hier noch ein paar generelle Tipps zum sichern ihres Fahrrades:

  • Achten sie beim Kauf eines Schlosses darauf, das sie es fest am Fahrrad befestigen können.
    So haben sie ihr Schloss immer dabei und können es nicht vergesen.
  • Kaufen sie ein Schloss, dass lang genug ist. Führen sie das Schloss immer durch ihren Rahmen und einen Bestestigungspunkt der festverankert ist.
  • Achten sie darauf, dass ihr Fahrrad nicht hso ochgehoben werden kann damit es weg getragen werden kann
  • Sichern sie eventuell weitere Fahrradteile wie Sattel, Laufräder oder Fahrradhelm mit einem günstigeren Schloss mit einem niedrigerem Sicherheitslevel.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rund ums Rad Ihr Fahrradgeschäft Dortmund